Magdeburg (dpa/sa) - In diesem Jahr soll es wegen des Coronavirus kein öffentliches Osterfeuer in Magdeburg geben. "Bereits erteilte Genehmigungen werden umgehend zurückgenommen und gestellte Anträge werden abgelehnt", teilte die Stadt am Donnerstag mit. Ziel sei, die Ausbreitung des gefährlichen Virus zu verhindern. Die für Ostern geplanten Veranstaltungen dürften nicht verschoben werden, da "eine zeitliche Verlagerung des Osterfeuers dem Brauchtumsgedanken widerspricht", hieß es.