Halle (dpa/sa) - Die Ausstellung mit Fotografien des 2019 gestorbenen Modeschöpfers Karl Lagerfeld im Kunstmuseum Moritzburg in Halle ist nun auch digital erlebbar. Mit Hilfe einer Softwarefirma sei ein neuer Medienguide entwickelt worden, teilte das Museum am Mittwoch mit. Die mobile Anwendung für das Smartphone oder Tablet liefere während des Rundgangs durch die Schau zusätzliche Informationen per Video, Audio, Bild und Text - auch in anderen Sprachen. Zudem sei die Ausstellung auch ortsunabhängig - sprich außerhalb der Museumsmauern - als 360-Grad-Rundgang erfahrbar. Mit der digitalen Anwendung könnten auch andere Museen künftig arbeiten. Das Kunstmuseum in Halle sei jedoch das erste Haus, das den neuen digitalen Guide nutze.

Das Kunstmuseum öffnete die Schau "Karl Lagerfeld. Fotografie. Die Retrospektive" erstmals im März für Besucher. Aufgrund einer coronabedingten Pause wurde die Schau bis zum 6. Januar 2021 verlängert. In der Ausstellung sind rund 400 Fotos im Großformat zu sehen. Die neue App kann nach Museumsangaben bis zum 18. Oktober kostenlos genutzt werden.

App