Magdeburg (dpa/sa) - Der Magdeburger Dom ziert eine neue Zwei-Euro-Münze, die von der Bundesbank herausgegeben wird. Das Sondermotiv wird anlässlich der sachsen-anhaltischen Bundesratspräsidentschaft in Umlauf gebracht, wie die Magdeburger Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte. Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) habe seit Donnerstag eine solche Dom-Münze im Portmonnaie, sagte ein Regierungssprecher. Die neue Münze erfülle Haseloff mit "großem Stolz und großer Freude auf Land, Stadt und Dom".

Auch die Sachsen-Anhalter haben gute Karten, das Geldstück mit dem Wahrzeichen der Landeshauptstadt beim täglichen Einkaufen zu ergattern: Die Bundesbank will von der seit 26. Januar erhältlichen Münze 30 Millionen Stück in den normalen Geldumlauf bringen. Das Motiv erinnert an den 500. Geburtstag des Magdeburger Doms im vergangenen Jahr, wie der Regierungssprecher weiter sagte.

Laut Bundesbank werden seit 2006 Sondermünzen mit Motiven aus den Bundesländern herausgegeben, die im jeweiligen Jahr die Bundesratspräsidentschaft inne haben. Die bisherigen 15 Motive wurden in einer Gesamtauflage von 450 Millionen Stück geprägt.

© dpa-infocom, dpa:210204-99-301919/3

Mitteilung der Bundesbank zur neuen Sachsen-Anhalt-Euro-Münze

Tweet der Staatskanzlei zur neuen Sachsen-Anhalt-Euro-Münze