Magdeburg (dpa/sa) - Dank Spenden in Höhe von 134 000 Euro sollen in Magdeburg mehr als 400 neue Bäume gepflanzt werden. Der Großteil des Geldes komme von Privatpersonen und Einzelspendern, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Meist würden die Baumspenden anlässlich von Hochzeiten, Geburtstagen oder Jubiläen verschenkt. Es habe aber auch einige Groß- oder Sammelspenden gegeben. Beispielsweise habe eine Frau mit ihrem Geld für 15 neue Bäume im Stadtteil Olvenstedt gesorgt. Laut Stadt habe sie den Wunsch, das Quartier ökologisch und gestalterisch aufzuwerten.

Die Pflanzungen der Bäume im gesamten Stadtgebiet haben den Angaben nach bereits vorige Woche begonnen. Als Reaktion auf Unwetter und Hitze der vergangenen Jahre seien Baumarten ausgewählt worden, die gut an die veränderten klimatischen Verhältnisse angepasst sind.

Mitteilung der Stadt