Bonn (dpa) – Die Basketballer von Syntainics MBC befinden sich im freien Fall. Die Weißenfelser verloren auch am Sonntag ihr Gastspiel bei den Telekom Baskets Bonn deutlich mit 66:83 (36:41) und verpassten damit die Revanche für die am 6. Februar erlittene 97:103-Niederlage gegen die Rheinländer. Nach der sechsten Pleite in Serie fielen die Schützlinge von Silvano Poropat auf den drittletzten Rang zurück und haben nur noch vier Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. Die Weißenfelser bekamen den überragenden Bonner Chris Weiler-Babb (24) nie in den Griff. Für die Gäste erzielte Aleksandar Marelja (21) die meisten Punkte.

Die Mitteldeutschen konnten das Geschehen nur in der ersten Halbzeit offen gestalten. Im dritten Viertel sorgten die Bonner jedoch innerhalb von fünf Minuten für klare Verhältnisse. Mit einem 17:0-Lauf von 41:38 (21.) zogen die Hausherren auf 58:38 davon und profitierten dabei vor allem von ihrer Überlegenheit unter den Körben (43:29 Rebounds).   

© dpa-infocom, dpa:210214-99-440759/2

MBC-Homepage

MBC auf Facebook

MBC bei Twitter

Bundesliga-Homepage