Magdeburg (dpa/sa) - Die Corona-Impfungen in Sachsen-Anhalt gehen weiter relativ gut voran. Am Mittwoch meldete das Robert-Koch-Institut insgesamt 17 123 für das Land und damit 1495 mehr als am Vortag. Von 1000 Sachsen-Anhaltern waren somit 7,8 mit der ersten von zwei Dosen geimpft. Am Vortag waren es noch 7,1 Geimpfte pro 1000 Einwohner. Das Land hat damit weiterhin nach Mecklenburg-Vorpommern (11,2) die zweitbeste Quote aller Bundesländer. In Thüringen bekamen laut Statistik bislang nur 1,7 von 1000 Einwohnern eine Impfung.

Laut Sozialministeriums sind in Sachsen-Anhalt derweil alle Impfzentren in den Landkreisen und kreisfreien Städten arbeitsbereit. Termine könnten unter der zentralen Rufnummer 116 117 oder online gebucht werden. Ab 11. Januar sollen die ersten Termine in den Impfzentren angeboten werden. Bislang wurde vor allem in den Alten- und Pflegeheimen und Krankenhäusern geimpft.

Impftermine

Impfzentren