Magdeburg (dpa/sa) - Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus Infizierten in Sachsen-Anhalt ist auf mehr als 30 gestiegen. Das Sozialministerium teilte am Freitagmittag auf Twitter als offizielle Zahl 33 Infizierte mit. Seit Donnerstagabend seien somit sechs Fälle hinzugekommen. In der Statistik waren jedoch zwei weitere Fälle, über die die Stadt Halle am Freitag informiert hatte, noch nicht aufgelistet.

Über mögliche Maßnahmen wie eine landesweite Schulschließung soll am Nachmittag informiert werden. Am Donnerstag hatte Halle als erste deutsche Großstadt bekanntgegeben, dass die Schulen und Kitas ab Freitag geschlossen sind. Mittlerweile wurden wegen des Erregers Sars-CoV-2 in mehreren Bundesländern Schulschließungen angekündigt.

Tweet des Sozialministeriums