Lutherstadt Wittenberg (dpa/sa) - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Lutherstadt Wittenberg sind am Montagmorgen mindestens drei Menschen verletzt worden. Sie kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus, wie eine Polizeisprecherin sagte. Weitere 25 Menschen wurden vor Ort medizinisch behandelt.

Nach ersten Erkenntnissen kam es gegen 5.14 Uhr zu dem Brand im Keller des mehrgeschossigen Hauses. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden die Wohnungen im Bereich von drei Hauseingängen des Plattenbaus evakuiert.

Fünf Wohnungen waren nach dem Ende der Löscharbeiten zunächst nicht mehr zugänglich. Die betroffenen Mieter kamen in Ersatzwohnungen unter, wie die Sprecherin sagte. Nähere Angaben etwa zur Anzahl dieser Mieter machte sie nicht. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war zunächst nicht bekannt.