Aschersleben (dpa/sa) - Ein 39-Jähriger hat Ermittlungen zufolge einen anderen Mann im Streit mit einem Messer am Rücken, am Hals und den Armen verletzt. Das 41 Jahre alte Opfer wurde stationär im Krankenhaus Aschersleben behandelt, teilte die Polizei am Sonntag mit. Die Verletzungen seien aber nicht lebensbedrohlich gewesen. Laut Polizei ist davon auszugehen, dass sich die Männer bereits vor dem Streit kannten. Der genaue Grund der Auseinandersetzung war zunächst unklar. Der 39-Jährige hatte einen Atemalkoholwert von 2,26 Promille. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.