Magdeburg (dpa/sa) - Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (66) feiert Weihnachten wegen der Corona-Pandemie zum ersten mal ohne seine Mutter. Auch seine Kinder und Enkel werde er nicht treffen, sagte der CDU-Politiker der "Mitteldeutschen Zeitung" (Samstag). "Meine Frau und ich werden Heiligabend und Weihnachten alleine zu zweit zu Hause sitzen." Für alle Kontakte und die Bescherung werde das Paar per Videotelefonat zugeschaltet.

Damit schöpft der Ministerpräsident die Kontaktmöglichkeiten an den Feiertagen nicht aus. Zugelassen sind in Sachsen-Anhalt vom 24. bis 26. Dezember private Zusammenkünfte über den eigenen Hausstand hinaus mit bis zu vier weiteren Personen aus höchstens zwei weiteren Hausständen.

"Meine Frau und ich sind auch zu Hause sehr vorsichtig im Umgang miteinander", sagte Haseloff. "Wir halten sogar beim Essen Abstand." Der Regierungschef begründete dies mit seinen Terminen in Magdeburg und Berlin. Er wolle vermeiden, seine Frau anzustecken.