Dahlenwarsleben (dpa/sa) - Auf der A14 bei Magdeburg hat die Polizei einen betrunkenen Autofahrer gestoppt. Der 23-Jährige fiel den Beamten in der Nacht zum Donnerstag durch seine unsichere Fahrweise auf, wie die Autobahnpolizei mitteilte. Sie stoppten den Fahrer. Dieser habe nur mit großer Mühe das Atemalkoholgerät bedienen können. Es habe einen Wert von 1,99 Promille angezeigt. Der 23-Jährige aus dem Landkreis Börde musste seinen Führerschein direkt an die Beamten abgeben, ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Pressemitteilung