Magdeburg (dpa/sa) - Am Neujahrsmorgen sind die ersten Babys der 20er Jahre in Sachsen-Anhalt geboren worden. So erblickte im Universitätsklinikum in Halle um 1.56 Uhr die kleine Jana das Licht der Welt, wie eine Sprecherin der Geburtsklinik am Mittwoch sagte.

Das Mädchen sei 3130 Gramm schwer und 49 Zentimeter groß. Nur wenig später, um 2.10 Uhr, wurde im Universitätsklinikum Magdeburg die kleine Eloise Elisabeth Damaris geboren. Das Mädchen wiege 3140 Gramm und sei 50 Zentimeter groß, sagte Anke Redlich, Oberärztin der Geburtsstation. Für die Eltern sei es die zweite Tochter.

Im Städtischen Klinikum Dessau-Roßlau war der erste neue Erdenbürger 2020 ein "kräftiger Kerl", wie eine Sprecherin sagte. Der Junge sei bei einer Größe von 50 Zentimetern und einem Geburtsgewicht von 4790 Gramm "so richtig propper". Etwas mehr Zeit ließ sich am Neujahrstag der kleine Raian in Halle. Der Junge wurde um 4.27 Uhr geboren, wie eine Sprecherin des Krankenhauses St. Elisabeth und St. Barbara mitteilte. Raian wiege 4280 Gramm und sei 55 Zentimeter groß. Für die Eltern sei der Junge das dritte Kind. In dem Krankenhaus wurden 2019 insgesamt 1991 Kinder geboren.