Magdeburg (dpa/sa) - Ob Sturmschaden oder Schädlingsbefall: Waldbesitzer im Land können auf steuerliche Hilfen nach einem Schaden in ihrem Forst hoffen. Das Bundesfinanzministerium habe verschiedene Hilfsmaßnahmen beschlossen, wie das Finanzministerium des Landes in Magdeburg am Mittwoch mitteilte. Dazu gehöre etwa, dass Waldbesitzern steuerliche Vorteile gewährt werden, wenn ihre Bäume aufgrund eines Sturmtiefs, einer Trockenphase oder eines Befalls mit Schädlingen - wie dem Borkenkäfer - im vergangenen Jahr beschädigt wurden. Die Hilfen könnten nur beantragt werden, wenn höhere Gewalt der Grund für die Schäden gewesen sei.