Magdeburg (dpa/sa) - Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) sieht Friedrich Merz als Favoriten seines Landesverbandes für den CDU-Parteivorsitz. "Er war immer präsent in den letzten zehn Jahren und hat auch in meinem Wahlkampf immer eine Rolle gespielt", sagte Haseloff am Dienstag in der Sendung "Frühstart" von RTL/n-tv.

Außerdem appellierte Haseloff an seine Partei, dass der Grenzschutz angesichts der Flüchtlingskrise Priorität habe. Europäische Verträge zum Schutz der Außengrenzen müssten eingehalten werden.