Camburg (dpa/th) - Polizisten aus Thüringen und Sachsen-Anhalt haben mit Hilfe von Suchhunden und zwei Hubschraubern am Donnerstag einen Dieb im Grenzgebiet der beiden Länder gesucht. Gegen den 39-Jährigen liege ein Haftbefehl wegen mehrerer Diebstahldelikte vor, teilte die Polizei mit. Der Mann wurde mit einem Auto auf der Bundesstraße 88 in der Nähe von Dornburg-Camburg (Saale-Holzland-Kreis) entdeckt. Als der 39-Jährige bemerkte, dass er von der Polizei kontrolliert werden sollte, flüchtete er in Richtung Sachsen-Anhalt. Dabei kam es laut Polizei zu einem Unfall mit einem Lastwagen.

Die Polizei fand das Fluchtfahrzeug auf einem Feld zwischen dem thüringischen Zöthen und dem sachsen-anhaltischen Sieglitz. Nach dem 39-Jährigen wurde aber noch gesucht.