Magdeburg (dpa/sa) - Das Puppentheater Magdeburg hat 3000 Figuren digitalisiert, die in den vergangenen 60 Jahren auf seiner Bühne gestanden haben. In den vergangenen vier Jahren habe er jede einzelne Figur fotografiert, vermessen, gewogen, beschrieben, sagte Bernd Frommhagen, der die Figurenspielsammlung betreut. "Ich habe alles digitalisiert und archiviert aus 320 Inszenierungen." Ziel sei, dass später auch Besucher digital auf die Sammlung zugreifen könnten. 1000 Figuren seien derzeit in der Villa P. ausgestellt und könnten besichtigt werden, 2000 weitere seien im Fundus eingelagert.

Infos des Puppentheaters zur Aktion "Freunde der Figurenspielsammlung"