Halle (dpa/sa) - Aus bislang unbekannten Gründen ist ein 24 Jahre alter Mann auf dem Hauptbahnhof Halle ausgerastet und hat Mitarbeiter der Bahn sowie Bundespolizisten attackiert. Zunächst habe er am Montag Mitarbeiterinnen am Servicepunkt der Bahn beleidigt, denen drei Beschäftigte des Sicherheitsdienstes zu Hilfe eilten, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der 24-Jährige schlug und trat auf den Sicherheitskräfte ein, was ein zufällig vorbeikommender 50-jähriger Bundespolizist mitbekam.

Ihm gelang es, den Mann zu Boden zu bringen und zu fesseln. Ungeachtet dessen trat und spuckte der Wüterich weiter um sich. Zudem versuchte er laut Polizei, einen weiteren Bundespolizisten zu beißen. Gegen den 24-Jährigen wird jetzt unter anderem wegen Beleidigung, Bedrohung, Nötigung und Körperverletzung ermittelt. Ein Drogen- oder Alkoholtest sei bei dem Beschuldigten wegen dessen Verhaltens nicht möglich gewesen, erklärte die Bundespolizei.

Mitteilung der Bundespolizei