Magdeburg (dpa/sa) - Sachsen-Anhalt hat seit Monatsbeginn wieder eine Landesbeauftragte für Frauen- und Gleichstellungspolitik. Die Ethnologin Andrea Blumtritt aus Berlin hat die Aufgabe übernommen. Sie arbeitete bislang in der Berliner Senatsverwaltung und war zuvor Gleichstellungsbeauftragte an der Technischen Universität Berlin gewesen. Blumtritt wird heute (15.00 Uhr) gemeinsam mit der Ministerin für Justiz und Gleichstellung, Anne-Marie Keding (CDU), die Eckpunkte der Gleichstellungspolitik im Land vorstellen. In den zurückliegenden Jahren hatte Kedings Vorgängerin Angela Kolb-Janssen (SPD) die Aufgaben miterfüllt. Fast zehn Jahre lang hatte das Land keine spezielle Landesgleichstellungsbeauftragte.