Magdeburg (dpa/sa) - Schneller nach Halle und Magdeburg: Das Projekt Salzlandbahn schreitet voran. Geplant sei, künftig eine bessere Anbindung mit dem Zug durch den Salzlandkreis zu schaffen, teilte der Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt (NASA) am Mittwoch mit. Dazu sollen die Strecken von Bernburg über Nienburg und Calbe nach Magdeburg sowie von Bernburg über Könnern nach Halle in den kommenden Jahren ausgebaut werden. Ziel sei, die Fahrtzeiten so zu verkürzen und stündlich Verbindungen anbieten zu können. Vor allem Pendler im Salzlandkreis nütze das. "Mit der Salzlandbahn gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zum landesweiten Stundentakt", sagte Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel (CDU).

Um die langfristigen Pläne umsetzen zu können, müssten zunächst die nicht technisch gesicherten Bahnübergänge in der Region modernisiert und eine Verbindungskurve bei Calbe ausgebaut werden. "Wir hoffen, dass innerhalb von zehn Jahren alles über die Bühne geht", erklärte NASA-Sprecher Wolfgang Ball. Das Projekt wird von der NASA gemeinsam mit anderen Akteuren umgesetzt.