Bernburg (dpa/sa) - Sekundenschlaf hat am Freitag für einen folgenschweren Unfall auf der Autobahn 14 bei Bernburg (Salzlandkreis) gesorgt. Einem Richtung Dresden fahrenden 41-jährigen Kleintransporterfahrer seien kurz vor der Ausfahrt Bernburg die Augen zugefallen, teilte die Polizei mit. Er sei daraufhin ungebremst in einen vor ihm fahrenden Sattelzug geknallt. Ein nachfolgender Lkw erfasste den Transporter und schleuderte ihn quer über die Fahrbahn. Dabei wurde ein 37 Jahre alter Insasse des Transporters eingeklemmt und schwer verletzt.

Der Unfallfahrer und zwei weitere Insassen des Kleintransporters trugen leichte Verletzungen davon. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Schaden in Höhe von rund 70 000 Euro. Die A 14 musste in Fahrtrichtung Dresden für zwei Stunden gesperrt werden.