Magdeburg (dpa/sa) - Wegen der Ausbreitung des Coronavirus verschiebt Sachsen-Anhalt den Start des Sommersemesters an den Hochschulen des Landes. Statt Anfang April soll das Semester nun am 20. April beginnen, sagte ein Sprecher des Wissenschaftsministeriums am Donnerstag in Magdeburg. Darauf habe sich Minister Armin Willingmann (SPD) in einer Telefonkonferenz mit den Hochschul-Chefs verständigt. Eine entsprechende Verfügung werde nun im Ministerium erarbeitet. Auch in Baden-Württemberg und Berlin war der Semesterstart verschoben worden.

Willingmann erklärte: "Sicherheit und Gesundheit der gut 20 000 Beschäftigten und der rund 53 300 Studierenden an unseren Hochschulen haben oberste Priorität. Die Verschiebung des Semesterstarts soll dazu beitragen, die Ausbreitung des Corona-Virus in Sachsen-Anhalt zu verlangsamen." Die Hochschulen hätten zugesagt, dass den Studierenden dadurch keine Nachteile etwa bei Prüfungen erwachsen.

Pressemitteilung des Wissenschaftsministeriums