Dahlenwarsleben (dpa/sa) - Eine Panzergranate aus russischer Produktion hat ein Spaziergänger in einem Gestrüpp bei Dahlenwarsleben im Landkreis Börde entdeckt. Der 48-Jährige informierte am Montag die Behörden über seinen Fund, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Das 76-Millimeter-Projektil war den Angaben zufolge stark verwittert, schien aber noch scharf zu sein. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst transportierte das Überbleibsel aus dem Zweiten Weltkrieg zur Entschärfung ab. Die Polizei warnte davor, solche Funde selbst zu untersuchen.