Aschersleben (dpa) - Die Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Katja Pähle, hat nach Drohungen gegen SPD-Politiker eine "klare Kante gegen Nazis im Landtag und anderswo" gefordert. In kaum einem anderen Bundesland sei die AfD so einheitlich völkisch und rassistisch aufgestellt wie in Sachsen-Anhalt, sagte sie am Freitag auf einem Parteitag der SPD in Aschersleben. Der Bundestagsabgeordnete Karamba Diaby hatte eine Morddrohung erhalten, wie am Donnerstag bekannt geworden war. Eine Woche zuvor waren Einschusslöcher an der Scheibe seines Bürgerbüros in Halle festgestellt worden.

Zuvor wurde der Parteitag vom scheidenden Landesvorsitzenden Burkhard Lischka eröffnet. Er hatte den Vorsitz 2016 übernommen und angekündigt, nicht erneut anzutreten.