Halle (dpa/sa) - Die Sachsen-Anhalter haben für den Hausbau wieder deutlich tiefer in die Tasche greifen müssen. Die Baupreise stiegen so stark wie seit 2007 nicht mehr, wie das Statistische Landesamt am Mittwoch in Halle mitteilte. Im Februar lagen die Baupreise im Schnitt 5,5 Prozent über dem Vorjahresniveau. Im Vergleich zum November ging es um 1,9 Prozent nach oben. Besonders hohe Steigerungen verzeichneten die Statistiker bei Erdarbeiten (7,9 Prozent), beim Gerüstbau (6,8 Prozent), bei Putz- und Stuckarbeiten (7 Prozent) oder bei der Wärmedämmung (8,1 Prozent).

Schönheitsreparaturen kosteten im Schnitt 6 Prozent mehr. Es gab keinen Bereich, in dem die Preise niedriger waren als vor einem Jahr. Doch nicht nur Hausbauer und Immobilienbesitzer mussten mehr bezahlen: Auch beim Straßenbau stiegen die Preise binnen eines Jahres um 6,8 Prozent.

Mitteilung des Statistischen Landesamts zur Entwicklung der Baupreise