Weißenfels (dpa/sa) - Die Stiftung Orgelklang der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) unterstützt die Sanierung der großen Ladegast-Orgel in Weißenfels mit 9000 Euro. Das Werk des Orgelbauers Friedrich Ladegast (1818-1905) in der Marienkirche sei zur "Orgel des Monats April" gekürt worden, teilte die EKD am Mittwoch in Hannover mit. Seit Ende 2018 werde an dem Instrument gearbeitet.

So sind den Angaben zufolge bereits die Windladen fertig, aktuell sind die Pfeifen an der Reihe. Auch das neogotische Kiefernholz-Gehäuse soll noch restauriert werden. Insgesamt sind für das Vorhaben gut 470.000 Euro veranschlagt, ein Teil werde aus Spenden finanziert. Ostern 2021 soll die Orgel wieder zum Einsatz kommen.

Ladegast entwarf die Orgel in Weißenfels in den Jahren 1862 bis 1864 ursprünglich als zweimanualiges Werk mit 19 Registern, das später erweitert wurde. Die dann mit 41 Registern ausgestattete Orgel gilt als eines der bedeutendsten Instrumente der Romantik. Weißenfels besitzt eine weitere Ladegast-Orgel in der Laurentiuskirche.

Stiftung Orgelklang

Ladegast-Orgel in der Marienkirche Weißenfels