Magdeburg (dpa/sa) - Die Stimmung im Handwerk im Kammerbezirk Magdeburg ist weiterhin positiv, wenngleich die Rekordstände der letzten Jahre nicht wieder erreicht werden können. Das ergab eine Umfrage der Handwerkskammer Magdeburg (HWK) zur Lage der Betriebe im Herbst, die am Freitag veröffentlicht wurde. Dabei beurteilten den Angaben zufolge 62 Prozent der befragten Inhaber von Handwerksbetrieben ihre Geschäftslage im Herbst 2019 mit "gut". Im Vorjahr waren es laut HWK noch 69 Prozent.

Weiterhin sehr gut sei die Lage im Bauhaupthandwerk, hieß es: 81 Prozent der Betriebe würden ihre aktuelle Geschäftslage als gut beurteilen. Im Ausbauhandwerk trübte sich die Stimmung im Vergleich zum Vorjahr dagegen ein. Hier schätzen 66 Prozent ihre Lage als gut ein, im Vorjahr geben das 81 Prozent an. Die Auftragsbücher sind im Bauhaupt- und Ausbauhandwerk durchschnittlich für die nächsten 12 beziehungsweise 11 Wochen gefüllt.

Im Handwerk im Kammerbezirk Magdeburg sind derzeit gut 12 000 Betriebe eingetragen. Die Anzahl der Beschäftigten liegt derzeit bei etwa 68 000. 2018 erwirtschaftete das Handwerk im Kammerbezirk Magdeburg einen Umsatz von etwa 6,9 Milliarden Euro. Die Prognosen für 2019 deuten auf eine weitere leichte Steigerung des Umsatzes bei leicht sinkenden Beschäftigungszahlen hin.

Konjunkturberciht der Handwerkskammer Magdeburg