Halle (dpa/sa) - Rund die Hälfte der Wälder Sachsen-Anhalts sind beschädigt. Das teilte das Statistische Landesamt am Mittwoch anlässlich des Tag des Baumes mit. Der Gesundheitszustand der Kronen sei 2017 geprüft worden. Demnach seien 31 Prozent der gesamten Waldfläche des Landes als "schwach geschädigt" eingestuft worden. 19 Prozent bekamen die Schadstufen 2 bis 4, was den Angaben zufolge "deutliche Schäden" bedeutet.