Stendal (dpa/sa) - Das Theater der Altmark schließt über den bislang absehbaren Lockdown hinaus bis in den Februar, weil ansonsten die Planungssicherheit fehlt. In Absprache mit der Stadt Stendal als Rechtsträger habe die Theaterleitung beschlossen, den Vorstellungsbetrieb in allen Spielstätten bis einschließlich 7. Februar einzustellen, teilte eine Sprecherin am Dienstag mit. Im Februar wäre ohnehin eine Spielzeitpause geplant gewesen, so dass das Theater bis zum 21. Februar geschlossen bleibe.

"Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Angesichts der jüngsten Pandemie-Entwicklungen ist es allerdings unwahrscheinlich, dass Kultureinrichtungen zu denjenigen Institutionen gehören werden, die bereits ab dem 11.01.2021 wieder öffnen dürfen und ein Theater, insbesondere ein Landestheater mit Spielverpflichtungen in ganz Sachsen-Anhalt, braucht Planungssicherheit", hieß es in der Mitteilung. Ein Ansetzen und Absagen von Veranstaltungen im Wochen- oder Monatsrhythmus sei nicht möglich.