Bad Langensalza (dpa) - Die Handballerinnen des Thüringer HC haben in der Bundesliga den zweiten Heimsieg nacheinander verpasst. Vier Tage nach dem überzeugenden 34:17 gegen den SV Union Halle-Neustadt verlor das Team von Trainer Herbert Müller am Mittwochabend nach einer enttäuschenden Leistung mit 28:32 (12:16) gegen die HSG Bensheim/Auerbach. Beste Werferin der Thüringerinnen, die nun bei 15:11 Punkten stehen, war Asli Iskit mit sechs Toren.

Die Gastgeberinnen begannen selbstbewusst und führten schnell mit 5:1, doch dann kam ein nachhaltiger Bruch ins Spiel. Offensiv ließ der THC viele Chancen aus, in der Defensive bekam er keinen Zugriff mehr. Mit einer 8:1-Serie erspielten sich die Bensheimerinnen eine 9:6-Führung und bauten diese bis zur Pause auf 16:12 aus. Zwar gelang den Thüringerinnen im zweiten Durchgang beim 22:22 der Ausgleich, doch nach einer Roten Karte für Topspielerin Marketa Jerabkova riss der Faden erneut. Am Ende siegten die Gäste sogar ungefährdet.

Website Thüringer HC

Thüringer HC bei Twitter

Thüringer HC bei Facebook