Halle (dpa/sa) - Das Universitätsklinikum Halle vergrößert sich. In den kommenden zwei Jahren soll auf dem Gelände im Norden der Stadt ein neuer Gebäudetrakt entstehen, teilte die Uniklinik am Mittwoch mit. Das Land Sachsen-Anhalt investiere rund 50 Millionen Euro in den Neubau. In dem modernen Gebäude soll künftig Platz für mehr als 200 Betten sein. Geplant sei, unter anderem Schlaganfall-Patienten dort zu versorgen. Die Bauarbeiten sollen bereits im Frühjahr 2021 beginnen. Das neue Gebäude stehe künftig neben dem Haupteingang des Klinikums, hieß es. Derzeit stehen Container und Baufahrzeuge auf der Fläche.