Magdeburg (dpa/sa) - Mehrere Kreative aus Sachsen-Anhalt haben kurze Geschichten vor laufender Kamera eingelesen. Die Videos sollen am Freitag zum alljährlichen Vorlesetag in den Schulen gezeigt werden. Das Angebot richte sich an alle Schulen, sagte ein Sprecher des Bildungsministeriums. Damit solle eine Alternative zum üblichen Vorlesetag angeboten werden. Normalerweise kommen Prominente und begabte Vorleser am dritten Freitag im November in die Schulen, um Geschichten vorzulesen und die Kinder und Jugendlichen für Bücher zu begeistern. Aufgrund der geltenden Corona-Beschränkungen ist das in diesem Jahr nicht möglich.

Dafür können die Schulen aus sechs Büchern wählen, die eingelesen wurden. Bildungsminister Marco Tullner (CDU) liest zum Beispiel "Als der Goldfisch aus dem Fenster sprang" von Christine Schmidt-Wichmann, die Autorin Lucie Göpfert aus Halle hat ihr eigenes Werk "Die lange Reise vom roten Ballon" eingelesen und der Magdeburger Moderator und Musiker Stephan Michme wählte "Das geheimnisvolle Adventsschätzchen" von Katrin Packebusch aus.

Die Videos sind ab sofort auf der Internetseite des Bildungsministeriums abrufbar - und können nicht nur von den Schulen angeklickt werden. Es seien in diesem Jahr vor allem Bücher von Autorinnen und Autoren aus Sachsen-Anhalt ausgewählt worden, so Bildungsminister Tullner.

Video-Lesungen zum Vorlesetag