Weißenfels (dpa/sa) - Wegen der steigenden Zahl an nachgewiesenen Neuinfektionen mit dem Coronavirus verschärft die Asklepios Klinik in Weißenfels (Burgenlandkreis) die Regelungen für Besucher. Auf Hochrisiko-Stationen gelte ab Donnerstag ein Besuchsverbot, teilte das Krankenhaus am Dienstag mit. Dazu zählen die Onkologie, die Pneumologie sowie die Intensivstation. Ausnahmefälle müssten mit den behandelnden Ärzten abgesprochen werden.

Patienten auf anderen Stationen dürfen den Angaben nach während ihres gesamten Aufenthalts nur Besuche von einer namentlich erfassten Kontaktperson empfangen. Sie darf pro Tag maximal eine Stunde bleiben. Diese Regel gelte bereits jetzt, hieß es.

Laut aktueller Zahlen des Sozialministeriums in Magdeburg sind im Burgenlandkreis aktuell 60 Infektionen aktiv, sieben neue Fälle waren am Dienstag bestätigt worden. In ganz Sachsen-Anhalt stieg die Zahl der Corona-Fälle um 25 auf 2991. Landesweite Besuchsbeschränkungen in Kliniken gebe es nicht, teilte eine Sprecherin des Ministeriums mit. Einschränkungen in einzelnen Kliniken seien allerdings aufgrund des Hausrechts möglich. Welche das umfasst, sei nicht bekannt.