Halle (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt ist die Einwohnerzahl im ersten Halbjahr dieses Jahres weiter gesunken. Insgesamt 2 186 684 Menschen lebten am 30. Juni im Land. Das waren rund 8100 Einwohner weniger als am 31. Dezember 2019, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Halle mitteilte. Damit war die Bevölkerungsveränderung ähnlich wie im Vorjahreszeitraum und geprägt von einem Geburtendefizit. Den Angaben nach starben im ersten Halbjahr dieses Jahres rund 16 500 Menschen, aber nur rund 7800 Kinder wurden lebend geboren.

Übersicht des Statistischen Landesamtes zur Bevölkerungsentwicklung im ersten Halbjahr 2020