Magdeburg (dpa) - Die erste Titelverteidigung von Box-Weltmeister Dominic Bösel ist wegen der Ausbreitung des Coronavirus geplatzt. Das teilte Bösels Boxstall SES am Dienstag mit. Der 30-jährige Halbschwergewichtler hätte am 28. April in Magdeburg gegen den Australier Zac Dunn um seine Gürtel als Interims-Weltmeister der WBA und als Champion der IBO kämpfen sollen. Das Duell, das live in der ARD hätte übertragen werden sollen, wird auf einen späteren Termin verschoben.

"Wir haben uns mit dieser Entscheidung zur Verschiebung bewusst und sorgsam auseinandergesetzt", sagte SES-Promoter Ulf Steinforth: "Über allem stand immer unsere Verantwortung als Teil unserer Gesellschaft, die Gesundheit und das Wohl aller Beteiligten. Nun ist die Verschiebung unumgänglich."

Kampfbilanz Dominic Bösel