Halle (dpa/sa) - Die Zahl der Frauen in technischen Berufen ist in Sachsen-Anhalt leicht gestiegen. 2019 seien knapp 28 300 Frauen in einem sogenannten MINT-Beruf sozialversicherungspflichtig beschäftigt gewesen, teilte die Landesarbeitsagentur am Freitag in Halle. MINT steht den Angaben nach für die Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik. 2018 waren es 28 080 Frauen. Dennoch machten Frauen im vergangenen Jahr nur einen Anteil an allen MINT-Beschäftigten von knapp 16 Prozent aus.

Grund für die nur langsame Erhöhung des Frauenanteils in den MINT-Bereichen seien etwa "hartnäckige Rollenbilder", erklärte ein Agentursprecher. Mitarbeiter bei Berufsorientierungen und -beratungen arbeiteten deshalb stärker daran, junge Mädchen selbstbewusst zu machen, "damit sie diese Klischees überwinden und ihre Talente ausleben".