Halle (dpa/sa) - Der Zoll in Halle hat gefälschten Schmuck im Wert von 60 000 Euro sichergestellt. Bei der Kontrolle zweier Pakete aus China seien zehn Armbänder entdeckt worden, teilte das Hauptzollamt in Magdeburg am Mittwoch mit. Nach näherer Betrachtung hätten die Zöllner an der Echtheit der Stücke gezweifelt, auch wegen des angegebenen Gesamtwerts der Bestellung von 140 Euro. Eine Beraterin des betroffenen Unternehmens, das Schmuck herstellt, habe später bestätigt, dass es sich um nachgemachte Stücke handele.

In Sachsen-Anhalt wurden nach Angaben des Hauptzollamtes im vergangenen Jahr gefälschte Waren im Wert von fast 700 000 Euro entdeckt. 2016 habe der Wert noch bei 171 000 Euro gelegen. Der Großteil der Fälschungen komme aus China.