Berlin (dpa) - Ärztepräsident Klaus Reinhardt hat gefordert, Kinder schon in der Schule systematisch über eine gesunde Lebensweise aufzuklären. "Gesundheitsförderung sollte zu einem Schulfach werden - und zwar schon in der Grundschule", sagte Reinhardt der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Dazu gehöre zum Beispiel das Wissen über gesunde Ernährung. Junk- und Fastfood machten dick und krank. Reinhardt forderte die Kultus- und Gesundheitsminister der Länder auf, eine konzertierte Aktion auf die Beine stellen, um Prävention auf den Lehrplan zu setzen.