Mainz (dpa) - Einen Tag nach dem 2:3 gegen Union Berlin haben Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 und Trainer Sandro Schwarz ihre Zusammenarbeit beendet. "Das ist das Ergebnis von intensiven Gesprächen", teilte der abstiegsbedrohte Club via Twitter mit. Nach dem 0:8 bei RB Leipzig hatten die Rheinhessen beim 2:3 gegen Aufsteiger Union Berlin die nächste Lehrstunde erlebt. Nach elf Spieltagen steht das Team mit nur neun Punkten und einem miserablen Torverhältnis von 12:30 auf dem Relegationsplatz.