Washington (dpa) - Nach rund einem Monat an der Internationalen Raumstation hat eine "Dragon"-Versorgungskapsel des privaten Weltraumunternehmens SpaceX beladen mit Müll und wissenschaftlichen Experimenten wieder von der ISS abgedockt. Der "Dragon" habe die ISS erfolgreich verlassen, teilte SpaceX mit. Nach einigen Stunden Flug sollte die Raumkapsel im Pazifik landen. Der "Dragon" hatte Anfang Mai rund 2500 Kilogramm Vorräte und Ausrüstung zur ISS gebracht. Auf dem Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde leben und arbeiten derzeit drei Amerikaner, zwei Russen und ein Kanadier.