Hamburg (dpa) - Ein drei Jahre alter Junge ist am S-Bahnhof Jungfernstieg in der Hamburger Innenstadt zwischen eine stehende S-Bahn und die Bahnsteigkante gerutscht. Der Junge war am Abend beim Einsteigen in den Zug aus seinem Kinderwagen gefallen und in die Lücke geraten. Ein Fahrgast zog die Notbremse. Die Eltern konnten ihren Sohn zurück auf den Bahnsteig ziehen. Das Kind sei "mit dem Schrecken davon gekommen" und "weitestgehend unverletzt" geblieben, hieß es von der Polizei. Vorher hatte der NDR berichtet.