Berlin (dpa) - Elektrische Tretroller können wohl frühestens im Juli im Straßenverkehr starten. Nach der für Mitte Juni geplanten Zulassung der E-Scooter allgemein sind weitere Vorbereitungen nötig. Die Hersteller müssen für ihre Modelle Allgemeine Betriebserlaubnisse beim Kraftfahrt-Bundesamt beantragen. Das Bearbeiten dauere dann "in der Regel zwei Wochen", sagte ein KBA-Sprecher. Käufer und Vermieter von E-Tretrollern müssen sich außerdem Haftpflichtversicherungen besorgen. Auch das könne noch etwas Zeit in Anspruch nehmen, hieß es beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft.

Fragen und Antworten des Bundesverkehrsministeriums

Fragen und Antworten des Gesamtverbandes der Versicherer

Regeln des Berliner Senats für die Vermieterfirmen

Informationsseite zu Rollern