Las Palmas (dpa) - Erneut ist in den Bergen der spanischen Urlaubsinsel Gran Canaria ein Waldbrand ausgebrochen. Mehr als 2000 Menschen hätten im Zentrum der Insel in Sicherheit gebracht werden müssen, teilte der Sicherheitsrat der kanarischen Regierung, Julio Perez, mit. Der Brand habe sich schnell auf mehr als 400 Hektar ausgebreitet. "Wir erwarten eine schwierige Nacht, da starker Wind vorhergesagt ist", sagte er. Das Feuer war am Samstagabend in der Stadt Valleseco und dem nahe gelegenen Dorf Tejeda ausgebrochen, das vergangene Woche bereits von einem Brand betroffen gewesen war.