Brüssel (dpa) - Neuer Ärger für Volkswagen: Der Abgas-Skandal beschäftigt nun auch die EU. In Brüssel hat jetzt das Europäische Amt für Betrugsbekämpfung Ermittlungen gegen VW aufgenommen. Das Amt habe eine Untersuchung eingeleitet, bestätigte die Behörde in Brüssel. Zuvor hatte das die Süddeutsche Zeitung berichtet. Mit dem Hinweis auf die laufenden Untersuchungen wurden keine Angaben gemacht. In China hat gleichzeitig eine Umweltorganisation bei einem Gericht eine Zivilklage eingereicht. Für Volkswagen ist China der größte Markt.