Brüssel (dpa) - Die EU-Staaten wollen bis nächsten Sommer einen besseren Schutz der europäischen Außengrenzen auf den Weg bringen. Das steht in der Abschlusserklärung, die die EU-Chefs in Brüssel vereinbarten. Vor allem Kanzlerin Angela Merkel hatte sich dafür eingesetzt. Dabei geht es um einen Vorschlag der EU-Kommission. Demnach sollen Grenzschützer auch gegen den Willen eines Landes eingesetzt werden, um die Außengrenze zu schützen. Dagegen gibt es Widerstand aus einigen Ländern, vor allem aus Polen und Ungarn.