München (dpa) - Bei Feierlichkeiten anlässlich einer Internationalen Nacht der Holocaust-Überlebenden haben Politiker und Vertreter der Juden zu einem entschiedenen Eintreten gegen Antisemitismus aufgerufen. "Wir müssen uns der Fratze des Judenhasses mit allen Mitteln entgegenstellen", sagte der bayerische Antisemitismusbeauftragte Ludwig Spaenle in München. Es gehe um nichts Geringeres als um die Menschenwürde im Alltag, wie jüdische Menschen in der Mitte der Gesellschaft ihren Lebensentwurf umsetzen.