Braunschweig (dpa) - Ein Autofahrer ist bei Braunschweig vor der Polizei davongerast und hat einen tödlichen Unfall verursacht. Auf seiner Flucht versuchte er die Autobahn 39 zu verlassen und krachte dabei auf zwei Wagen, die auf dem Rechtsabbiegestreifen warteten. Der Fahrer des mittleren Autos kam dabei ums Leben, er starb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des dritten Wagens und der Unfallverursacher selbst wurden schwer verletzt. Die Polizei fand Drogen im Auto des Unfallfahrers - ob er deshalb geflüchtet war, war aber zunächst unklar.