Belfast (dpa) - Die militante katholisch-nationalistische Gruppe "Neue IRA" hat sich zur Tötung der Journalistin Lyra McKee in Nordirland bekannt. In einem der Zeitung "The Irish News" zugespielten Bekennerschreiben hieß es: "Im Laufe des Angriffs auf den Feind wurde Lyra McKee tragischerweise getötet, während sie neben den feindlichen Kräften stand." Man wolle sich beim Partner des Opfers, der Familie und ihren Freunden aufrichtig entschuldigen.
Die 29-jährige McKee war am Donnerstagabend bei gewaltsamen Ausschreitungen in der Stadt Londonderry erschossen worden.