Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel will ihre Regierungsteam im Moment nicht verändern. "Eine Kabinettsumbildung steht nicht an", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Er wiederholte, die Kanzlerin arbeite mit allen Ministern gut zusammen. CSU-Chef Markus Söder hatte die Diskussion um eine Neubesetzung von Kabinettsposten angestoßen und sich für eine Verjüngung ausgesprochen. Auch CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hatte eine Kabinettsumbildung nicht ausgeschlossen und als "eine Möglichkeit" bezeichnet.