Yokohama (dpa) - England und Südafrika kämpfen zum Abschluss der Rugby-Weltmeisterschaft in Japan um den Titel. In das Finale heute in Yokohama gehen die Engländer als Favorit, nachdem sie im Halbfinale den dreimaligen Champion Neuseeland mit 19:7 demontiert hatten. Unterstützung beim angestrebten zweiten WM-Titel nach 2003 erhalten die Engländer von Prinz Harry, der bei der Neuauflage des WM-Finals von 2007 dabei sein sollte. Südafrika hofft derweil auf den dritten Gewinn der Webb-Ellis-Trophy nach 1995 und 2007.