Neu Delhi (dpa) - Bei den Massenprotesten in Indien sind Tausende Menschen zeitweise festgenommen worden. Sie hatten demonstriert, obwohl die Regierung inzwischen größere Versammlungen in mehreren Städten verboten hat. Die Menschen protestieren gegen ein neues Gesetz, das illegal eingereisten Migranten aus den drei mehrheitlich muslimischen Nachbarländern die Einbürgerung erleichtert, wenn sie keine Muslime sind. Seit Tagen sind Zehntausende Menschen gegen das Gesetz auf die Straße gegangen, die Wut wächst.